Unsere Praxisleistungen

Hausbesuch

Ihr Tier ist sehr aufgeregt oder ängstlich in der Praxis, oder Sie sind in Ihrer Mobilität eingeschränkt?
Kein Problem – außerhalb der Sprechzeiten kommen wir auch zu Ihnen nach Hause!
Bitte sprechen Sie uns an. Gerne vereinbaren wir auch einen Termin für einen Hausbesuch.

All­ge­mei­ne Leistun­gen

Vorsorgeuntersuchungen, Schutzimpfungen, Impferinnerungsservice, elektronische Tierkennzeichnung (Mikrochip), Ausstellung von EU Heimtierausweisen, Ernährungsberatung, Parasitenprophylaxe, Abnahme des Sachkundenachweises nach Landeshundeverordnung NRW, Beratung vor dem Erwerb eines Haustieres.

Chirur­gie

Zu den chirurgischen Leistungen unserer Praxis zählen Weichteiloperation an Hunden, Katzen und Heimtieren. Darunter fallen chirurgische Eingriffe wie Kastrationen, Tumoroperationen an inneren Organen, am Gesäuge oder an der Haut, Entfernung von Fremdkörpern aus Magen und Darm oder von Harnsteinen aus der Blase, die durch eine steinauflösende Diät nicht zu behandeln sind. Auch „kleinere“ chirurgische Eingriffe, wie die Versorgung von Bissverletzungen oder die Entfernung von kleinen Zubildungen der Haut zählen mit zum Leistungsspektrum.

Inter­nistik

Erkrankt ein Tier an einem inneren Organ, so sind die dadurch verursachten Veränderungen nicht immer alle äußerlich sichtbar. Viele Symptome, die durch Krankheiten eines inneren Organs verursacht werden, sind unspezifisch. Das bedeutet, es sind neben einer gründlichen allgemeinen Untersuchung weiterführende Untersuchungen notwendig, um das ursächliche Problem herauszufinden, damit es therapeutisch angegangen werden kann. Dazu stehen in unserer Praxis das digitale Röntgen, der Ultraschall, das EKG und das praxiseigene Labor zur Verfügung.

Labor­diagnos­tik

In unserem praxiseigenen Labor werden Blut-, Urin- und Kotuntersuchungen sowie Schnelltests zur Diagnose von viralen Infektionskrankheiten durchgeführt. Dadurch ist es möglich, zeitnah ein Ergebnis zu erhalten, was besonders bei Notfallpatienten sehr wichtig ist, da umgehend mit der Einleitung der richtigen Therapie begonnen werden kann. Für spezielle Blutuntersuchungen wird mit einem externen Labor zusammengearbeitet. Ein Fahrdienst holt die Proben täglich ab, so dass die Ergebnisse schon am Folgetag vorliegen.

Digitales Röntgen

Die Röntgendiagnostik dient dazu, krankhafte Prozesse im Brust- oder Bauchraum (z. B. Herz- und Lungenveränderungen.) und in knöchernen Strukturen (z. B. Arthrose, Frakturen) aufzufinden. Weiterhin findet sie Anwendung bei der Beurteilung züchterischer Merkmale wie z. B. bei Ellbogen- oder Hüftgelenksdysplasie.
Durch Einsatz unserer digitalen Röntgenanlage sind qualitativ hochwertige Aufnahmen schnell auf dem Computer in digitaler Form verfügbar. Diese lassen sich beliebig vergrößern, wodurch eine im Vergeich zum analogen Röntgen präzisere Diagnose möglich ist. Für den Patienten bedeutet die digitale Aufnahmetechnik außerdem eine deutlich geringere Strahlendosis.

Zahn­heilkunde

Wir führen in unserer Praxis Zahnbehandlungen nach neuestem Stand der Wissenschaft und mit modernster Ausstattung durch. Dies beinhaltet unter anderem auch regelmäßige Fortbildungen im Bereich der Zahnheilkunde.
Die Anzeichen von Zahnproblemen sind oftmals nicht direkt sichtbar. Nur sehr selten hören die Tiere auf zu fressen, auch wenn sie unter Zahnschmerzen leiden.

Typische Hinweise auf Zahnprobleme können folgende Symptome sein:

  • Speicheln
  • Beim Fressen wird der Kopf schief gehalten – dadurch schonen sie einen schmerzenden Zahn und kauen auf der anderen Seite
  • Veränderte Fressvorlieben – Zum Beispiel nehmen sie jetzt lieber Trockenfutter auf, weil sie es schneller runterschlucken können, oder im Gegenteil fressen sie jetzt lieber Feuchtfutter.
  • Unangenehmer Geruch aus dem Maul
  • Zahnbeläge
  • Geräusche beim Kauen
  • Zahnfleischrötungen, Zahnfleischblutungen, Zahnfleischwucherungen, kleine Zahnfleischstellen, die über geschädigte Zähne wachsen (FORL, RL)
    (FORL = Feline Odontoklastische Resorptive Läsion, RL = Resorptive Läsion)
  • Fehlende Zähne (Schneidezähne bei der Katze), abgebrochene Zähne

Folgende Leistungen im Bereich Zahnheilkunde bieten wir daher an:

Schwerpunkt Zahngesundheit

Prophylaxe, Beratung Zahnpflege

Auch trotz der besten Ernährung kommt es häufig zu Ablagerungen von Plaque und der Bildung von Zahnstein. Dies riecht nicht nur unangenehm, sondern stellt ein deutliches Risiko für die Gesundheit Ihres Tieres dar. Die sich ansiedelnden Bakterien schädigen im Maul den Zahnhalteapparat, Zähne lockern sich und es kommt zu Zahnfleischentzündungen. Ebenso gelangen sie von der Maulhöhle aus in den Blutkreislauf, werden an die inneren Organe (Leber, Niere, Herz) abgeschwemmt und können die Organe schädigen.

Es ist sinnvoll zu Hause Maßnahmen zu ergreifen, um einem Fortschreiten entgegenzuwirken. Wir stehen Ihnen mit einer Beratung zur Seite und können Produkte empfehlen und Hilfestellung leisten um das Zähne putzen zu erlernen. Ist der Belag schon zu ausgeprägt ist zusätzlich eine professionelle Zahnreinigung empfehlenswert.

Professionelle Zahnreinigung mittels Ultraschall und Politur

Eine professionelle Zahnreinigung erfolgt immer in Vollnarkose – nur dann ist es möglich unterhalb des Zahnfleisches eine Reinigung vorzunehmen, um einer Erkrankung des Zahnhalteapparates entgegenzuwirken und so den Zahnverlust zu vermeiden. Eine Reinigung des nur sichtbaren Zahnes dient mehr dem kosmetischen Zweck.

Die Narkosen führen wir so schonend durch wie möglich. Alle Tiere erhalten einen Venenzugang und werden intubiert. Dadurch sind die Atemwege gesichert, keine Flüssigkeiten durch die Zahnreinigung können in die Atemwege gelangen und wir können die Narkosetiefe mittels Inhalationsnarkose individuell an die Bedürfnisse Ihres Tieres anpassen. Zur Unterstützung des Kreislaufes erhalten die Tiere eine Infusion. Während der gesamten Narkose wird Ihr Tier überwacht – eine Person ist nur für die Narkoseüberwachung abgestellt und beaufsichtigt mittels moderner Narkoseüberwachungsgeräte die Kreislaufsituation Ihres Tieres.

In Narkose entfernen wir mittels Ultraschall alle Beläge. Danach werden die Zähne mit einer Spezialpolitur poliert, um ein Wiederauftreten zu verlangsamen. Nach der Zahnsanierung besprechen wir individuell, welche Maßnahmen wir für die Vorsorge zu Hause empfehlen würden.

Zahnröntgen, Digitales Dentalröntgen

Röntgen der Zähne ist in vielen Fällen unerlässlich, um entscheiden zu können, was die beste Behandlungsoption für Ihr Tier ist. Oftmals ist es nur durch die Röntgenaufnahme möglich zu entscheiden, ob ein Zahn erhalten werden kann oder ob er gezogen werden muss. Ohne Röntgenaufnahmen übersieht man Zähne, die behandelt werden müssten und Ihrem Tier Schmerzen bereiten.

Gerade bei Katzen ist dies von besonderer Bedeutung, da viele Katzen an einer schmerzhaften Erkrankung leiden, bei der sich Läsionen in den Zähnen bilden (FORL = Feline Odontoklastische Resorptive Läsion / RL = Resorptive Läsion / TR = Tooth Resorption).

Bereits jede zweite Katze über 5 Jahren kann an dieser Erkrankung leiden. Leider kann man nur einen Teil der Läsionen an der Zahnoberfläche sehen, das wahre Ausmaß ist nur mittels Röntgen erkennbar.

Auch nach Extraktionen ist häufig eine dentale Aufnahme notwendig, um eine korrekte Extraktion beurteilen zu können.
Für Interessierte empfehlen wir weiterführende interessante Blogbeiträge unseres Kollegen Ralph Rückert:
Ein echtes Groschengrab – Die Katze mit FORL
– Dentalröntgen – Es geht nicht ohne!

Chirurgische Zahnextraktion

Eine Zahnextraktion ist in vielen Fällen notwendig, beispielsweise:

  • Frakturierte Zähne
  • Eine ausgeprägte Schädigung des Zahnhalteapparates, dadurch eine Lockerung des Zahnes (Parodontitis)
  • Persistierende Milchzähne
  • Das Vorliegen von resorptiven Läsionen bei der Katze (FORL, TL, RL)
  • Stomatitis der Katze (Gingivo-Stomatits der Katze)
  • Polyodontie, d.h. es sind zu viele Zähne angelegt

Bei der chirurgischen Extraktion wird der operativ Zahn freigelegt, komplett entfernt und die Wunde chirurgisch verschlossen. So sind die Voraussetzungen für eine schnelle und schmerzarme Wundheilung gegeben.